Zubehör

Microsoft's neue Webcams kurz vorgestellt (3/4)

Bedienung

Kommen wir als erstes auf die Befestigungsmöglichkeiten der Webcams zu sprechen. Mithilfe des klappbaren Fußes lässt sich die „LifeCam VX-7000“ problemlos auf dem Tisch aufstellen, ebenso gut aber auch an Flachbildschirmen befestigen. Auf altmodischen Röhrenmonitoren findet sie dank der gummierten Fußunterseite ebenfalls Halt, je nach Bauart des Bildschirms allerdings nicht so sicher. Für die extrem flachen Laptopbildschirme ist sie weniger geeignet, zumal bei Bewegung des Notebooks die Kamera leicht herunterfallen kann.

Microsoft's neue Webcams kurz vorgestellt Microsoft's neue Webcams kurz vorgestellt

Anders verhält sich hierbei die „LifeCam NX-3000“, die gerade auf derartigen Anzeigegeräten perfekt positioniert ist. An ca. 0,5 bis 2 Zentimeter dicken Monitoren klemmt die handliche Cam absolut sicher, was bei normalen Flachbildschirmen zu Probleme führt, eine Aufstellung auf dem Tisch ist ohne selbstgebaute Konstruktionen nicht möglich. Somit ist sie ausschließlich für den Einsatz an Laptops geeignet, mit einem Gewicht von nur 45 Gramm und der kleinen Bauart passt sie auch problemlos in jede Notebooktasche.

Qualität

Widmen wir uns nun der Aufnahmequalität der Kameras. Hierbei lassen sich deutlich sichtbare Unterschiede feststellen. Auch bei gleicher Auflösung hat die „VX-7000“ deutlich die Nase vorn. Auf den Bildern lässt sich ein deutlich geringeres Rauschen und eine weniger grobe Pixelstruktur feststellen. Theoretisch sind mit dieser Kamera auch Videoaufnahmen mit 2 Megapixeln und somit HD-Qualität möglich, jedoch lassen sich hierbei starke Nachzieheffekte bemerken. Auch die Fotoqualität bei 7,6 Megapixeln ist natürlich nicht mit der von Äquivalenten Fotokameras zu vergleichen, für einen Schnappschuss vom PC aus reicht es jedoch. Die Beispielbilder sind aus der gleichen Position aufgenommen. Der Bildausschnitt jedoch variiert, da die „VX-7000“ über ein Weitwinkelobjektiv verfügt, wodurch ein größerer Bildwinkelt abgedeckt wird.

Microsoft's neue Webcams kurz vorgestellt Microsoft's neue Webcams kurz vorgestellt Microsoft's neue Webcams kurz vorgestellt Microsoft's neue Webcams kurz vorgestellt Microsoft's neue Webcams kurz vorgestellt


Beide LifeCams sind mit einem integrierten Mikrofon ausgestattet, sodass für Videotelefonate kein zusätzliches Headset oder Mikrofon benötigt wird. Wie erwartet ist die Tonqualität natürlich nicht überragend, für Telefonate reicht es jedoch voll und ganz. Für Sprach- oder Tonaufnahmen ist es nicht zu empfehlen.

Software

Wenden wir uns zuletzt der mitgelieferten Software „Microsoft LifeCam 1.4“ zu. Mit dem schlicht und modern designten Programm können Bild-, Ton- und Videoaufnahmen gemacht werden, die Auflösung kann angepasst werden. Auch sind hierbei Videoeffekte wie das Hinzufügen eines Blumenrands und ähnliches möglich.

Microsoft's neue Webcams kurz vorgestellt Microsoft's neue Webcams kurz vorgestellt
 

 
Copyright © 2005-2010 Hardware-Aktuell. Alle Rechte vorbehalten.