Kühlung

Zaward Quattro ZCJ001 im Test (2/6)

[b]Design, Verarbeitung[/h1]Der Kühler besteht aus einer Aluminium-Haube, die mit vier Schrauben auf einen Kühlkörper geschraubt wird. Beide Teile weisen keine Mängel in der Verarbeitung auf. In die Aluminium Haube sind Gewindelöcher gebohrt, die es ermöglichen zwei 92 oder 80mm Lüfter einzubauen.

Zaward Quattro ZCJ001 im Test
(Anklicken zum Vergrößern)


Die dünnen Lammelen sind eng aneinander angebracht und an zwei Seiten wellenartig bearbeitet. Anders als beim Square Modell sind bei den vier vernickelten 6mm Heatpipes des Quattro Modells keine Bearbeitungsspuren zu erkennen.

Zaward Quattro ZCJ001 im Test
(Anklicken zum Vergrößern)


Die Fläche des vernickelten Kühlkerns ist – wie beim Zaward Square – leicht rau. Die raue Oberfläche sorgt für einen optimalen Wärmetransport.

Zaward Quattro ZCJ001 im Test
(Anklicken zum Vergrößern)


Zusammenfassend kann man sagen, dass der Kühler eine sehr hohe Qualität aufweist und die Verarbeitung sehr sauber ausgeführt wurde.
 

 
Copyright © 2005-2010 Hardware-Aktuell. Alle Rechte vorbehalten.