PhysX-Entwickler Ageia vor Verkauf?


(Quelle: siehe unten)
Wie die Kollegen von Fudzilla erfahren haben möchten, soll der PhysX-Entwickler Ageia kurz vor dem Verkauf stehen. Genaue Details zu dem möglichen Deal sind bisher noch nicht zu finden, jedoch werden die Unternehmen nVidia und Intel als heißeste Kandidaten gehandelt. Zurzeit dementiert Ageia die Gerüchte jedoch noch.

Der Erfolg der von dem Unternehmen entwickelten Physikbeschleunigunskarte blieb bisher aus, wollten doch die meisten Spieleentwickler eine Unterstützung noch nicht impletieren. So ist es durch aus denkbar, dass das Unternehmen zum Verkauf steht. Die Hersteller nVidia und Intel waren in der Vergangenheit bereits an der Entwicklung einer Physikbeschleunigung interessiert und wären somit potenzielle Käufer. Aufgrund der roten Zahlen dürfte AMD als Käufer nicht in Frage kommen. (cs)
Quelle: Fudzilla Dienstag, der 22.01.2008 - 20:48 Uhr
 

Es gibt 6 Kommentare zu dieser Newsmeldung

1. Gast (23.01.2008 um 13:12 Uhr)

hoffentlich verbaut NVIDIA die Ageia Technik nächstens in ihren GPU.

2. Gast (24.01.2008 um 11:25 Uhr)

hoffe ich auch das mega cool

3. Gast (25.01.2008 um 13:44 Uhr)

Hoffentlich wird dieser Mist vom Markt verschwinden. Es wird gerne vergessen das man mit der Karte nur Effektphysik darstellen kann, aber nichts an Physik das zum Spielgeschehen beiträgt. Und was ich nun wirklich nicht brauche sind wehende Fahnen oder mehr Partikel bei einer Explosion. Ich möchte mit Gegenständen agieren können und das geht damit leider nicht. In meinen Augen eine Entwicklung in die falsche Richtung.

4. Gast (26.01.2008 um 02:03 Uhr)

sowie die 3D Brillen gell

5. Gast (02.02.2008 um 13:45 Uhr)

3D Brillen sind doch cool. Lieber 3D als diese Pseudo DX10 Effekte.

6. Gast (10.02.2008 um 13:38 Uhr)

hoffentlich kauft intel oder amd,nvidia braucht nich noch mehr
Im Folgenden können Sie Ihre Meinung und Ansichten zu dieser Newsmeldung schreiben.

Name: speichern
Sicherheitsabfrage: Sicherheitscode
 

Presserundgang mit Gov. Schwarzenegger

Merkel eröffnet CeBIT 2009

Nachdem Bundeskanzlerin Angela Merkel bereits gestern Abend die diesjährige Cebit offiziell eröffnete, machte sie heute ihren obligatorischen Rundgang zusammen mit Arnold Schwarzenegger, Gouverneur ...
 

Komponenten für Intels Skulltrail verfügbar

Intels Skulltrail-Plattform ist mit einem Preis von rund 3000 Euro mit Sicherheit kein System für Sparfüchse und genau so wenig eines für Stromsparer, trotzdem sind nun beide ...
 

AMD präsentiert Spider-Plattform

Im Zuge der Vorstellung der ersten beiden vierkernigen Prozessoren Phenom 9500 und 9600 von AMD, zeigte der Hersteller auch seine neue „Spider-Plattform“, die einen Phenom-Prozessor, zwei ...
 
Copyright © 2005-2010 Hardware-Aktuell. Alle Rechte vorbehalten.