Namensänderung: ForceWare heißt bald GeForce


(Quelle: siehe unten)
Der Name ForceWare steht seit nun schon rund fünf Jahren für die Grafikkarten-Treiber von nVidia. Wie nun die Kollegen von Hartware herausgefunden haben, soll sich diese Bezeichnung in naher Zukunft erneut ändern: Zukünftig tragen die Treiber den bekannten Namen „GeForce“. nVidia möchte somit seine Markennamen auf ein Minimum reduzieren.

„Mit dieser Überarbeitung der Marken soll auch die Anzahl verschiedener nVidia Brandnamen verringert werden. Alles was mit Grafik zu tun hat, wird unter dem Namen GeForce gebündelt.“

So berichtet nVidia auf eine Anfrage der Kollegen.

In wie fern weitere Produktnamen und Marken von dieser Umstrukturierung betroffen sind, ist zurzeit noch nicht bekannt. Eine offizielle Einführung des neuen Treibernamens erwarten wir frühestens im Sommer oder Herbst dieses Jahres. Hier sollen neue Produkte wie unter anderem die GeForce 9900 GTX von nVidia erscheinen. (cs)
Quelle: Hartware Donnerstag, der 10.04.2008 - 16:56 Uhr
 

Es gibt 0 Kommentare zu dieser Newsmeldung
Im Folgenden können Sie Ihre Meinung und Ansichten zu dieser Newsmeldung schreiben.

Name: speichern
Sicherheitsabfrage: Sicherheitscode
 

Testphase nähert sich dem Ende

Windows 7 Release Candidate läuft aus

Wer noch den Release Candidate, die letzte Vorabversion, von Microsoft Windows 7 verwendet, sollte sich so langsam auf einen Wechsel zur finalen Version umstellen. Ab dem 1. Juni diesen Jahres ist ...
 

Windows 7 und DirectX 11

AMD bestätigt Windows 7 in 2009

Im Zuge der Computermesse CEATEC in Japan hat die Grafikschmiede AMD weitere Details zu Microsofts nächstem Betriebssystem, Windows 7, bekannt gegeben. Demnach kommt Windows 7 laut AMD ...
 

Exklusiv: ForceWare-Treiber für GeForce 9800 GX2

Vor wenigen Tagen hatten wir bereits die Möglichkeit die kommende GeForce 9800 GX2 einem kleinen Test zu unterziehen. Dabei gab uns der Hersteller die ForceWare in der Version 173.67, welche die ...
 
Copyright © 2005-2010 Hardware-Aktuell. Alle Rechte vorbehalten.