Lizenzstreit um Nehalem-Chipsätze

nVidia und Intel: Streit um Chipsätze

Intel-Logo
Intel-Logo (Quelle: Intel)
Wie diese Woche bekannt wurde, ist Intel gegen nVidia vor Gericht gezogen. So soll eine Lizenzvereinbarung, welche die Produktion von Chipsätzen für Intel-Plattformen thematisiert, ausgelaufen sein, sodass nVidia keine Chipsätze für Intels Nehalem-CPUs mit integriertem Speichercontroller verkaufen darf. nVidia ist hingegen der Meinung, dass dieser Vertrag auch die neuen Intel Core i7-Modelle mit einschließt.

„Wir sind überzeugt, dass unsere verhandelte Lizenz gültig ist“, betont Jen-Hsun Huang, Präsident und CEO von nVidia: „Im Kern geht es bei dieser Angelegenheit darum, dass die Zeit der CPU abgelaufen ist und die Seele des PCs sich schnell zur GPU verschoben hat. Dies ist eindeutig ein Versuch, Innovation zu unterdrücken, um ein rückläufiges CPU-Geschäft zu schützen.“

Huang betonte, dass es angesichts des breiten und wachsenden Einsatzes von NVIDIA-Plattform-Innovationen nicht überraschend sei, dass Intel nun eine Auseinandersetzung über einen vor vier Jahren geschlossenen Vertrag initiiert. Innovationen wie Ion, SLI, Hybrid-Power und CUDA soll demnach Intels Möglichkeit, die PC-Plattform zu kontrollieren bedrohen. Zudem soll nVidia bereits seit über einem Jahr versucht haben, Unstimmigkeiten mit Intel in einer „fairen und vernünftigen Weise“ beizulegen.

Chuck Mulloy, Pressesprecher von Intel, ließ hingegen verlauten, dass man über ein Jahr erfolglos versucht habe, mit nVidia eine Einigung über diesen Streitpunkt zu erzielen, sodass Intel die Situation nun gerichtlich klären möchte. Intel zufolge gilt die Lizenzvereinbarung nur für Chipsätze für Prozessoren ohne integrierten Speichercontroller, wie es beispielsweise bei der Core 2-Serie der Fall ist. Dadurch sind aktuelle Chipsätze von nVidia von Intels Klage nicht betroffen. (cs)
Quelle: eigene Donnerstag, der 19.02.2009 - 12:12 Uhr
 

Es gibt 0 Kommentare zu dieser Newsmeldung
Im Folgenden können Sie Ihre Meinung und Ansichten zu dieser Newsmeldung schreiben.

Name: speichern
Sicherheitsabfrage: Sicherheitscode
 

Fast 2 Milliarden US-Dollar

Google mit Rekordgewinn

Im letzten Quartal 2009 hat Google erneut Rekordgewinne erwirtschaftet, nachdem das Unternehmen bereits im dritten Quartal außergewöhnliche Zahlen erzielen konnte. Der Nettogewinn betrug 1,97 ...
 

Hohe Performance, niedriger Leistungsverbrauch

Samsung startet PRAM-Herstellung

Wie Samsung in einer Pressemitteilung zur „Samsung Mobile Solutions Forum“ in Taipeh bekannt gegeben hat, startet der Hersteller mit der Massenproduktion von „Phase Change Random Access ...
 

Erste Fotos von CeBIT-Ständen

nVidia bereitet Stand für GTS 250 vor

Zwar öffnet die CeBIT erst am nächsten Dienstag offiziell Ihre Pforten, trotzdem können wir bereits heute, am Samstag, mit ersten Fotos verschiedener Stände auf der CeBIT 2009 aufwarten. So ...
 
Copyright © 2005-2010 Hardware-Aktuell. Alle Rechte vorbehalten.